top of page
Immo Input Immobilienblog
  • AutorenbildKlawan Immobilien GmbH

Immobilienfinanzierung

Aktualisiert: 7. Nov. 2023


Der aktuelle Immobilienmarkt hat sich stark verändert. Eine Immobilienfinanzierung ist für viele Interessenten nicht mehr so einfach zu bekommen wie noch vor ein paar Monaten. Die Zinsen haben sich innerhalb kurzer Zeit auf einen Stand von vor 10 Jahren erhöht, was dazu führt, dass die monatlichen Raten deutlich teurer geworden sind. Somit sind viele nicht mehr so gut finanzierbar für die Bank. Jemand der sich beispielsweise 500.000,00 Euro noch vor einem Jahr bei der Bank leihen konnte, kann momentan (bei gleichbleibender finanzieller Situation) nur noch 300.000,00 Euro bei der Bank finanzieren um sich eine Immobilie zu kaufen. Was dazu führt, dass die Nachfrage bei Immobilien abnimmt.


Die Banken schauen momentan viel genauer in die Unterlagen und prüfen die Kreditnehmer deutlich intensiver um sicher zu gehen, dass die Immobilienfinanzierung auch bei steigenden Lebensunterhaltungskosten weiterhin gesichert ist. Aufgrund der aktuellen Situation und des langanhaltenden Prüfungsprozesses von Banken, dauert ein Kreditbeschluss gern mehrere Wochen. Geht also davon aus, dass man eine Immobilie nicht mehr innerhalb einer Woche kauft oder verkauft, sofern eine Immobilienfinanzierung aufgestellt werden muss. Wichtig ist auch hier die optimale Vorbereitung des Maklers sowie die optimale Vorbereitung der Kreditnehmer. Denn umso schneller die Bank alle benötigten Unterlagen vorliegen hat, umso schneller können sie mit der Arbeit beginnen und den Kreditantrag aufarbeiten.


In der aktuellen Zeit ist es sehr sinnvoll mehrere Banken anzusprechen, damit man sich im besten Fall für das beste Angebot einer Bank entscheiden kann. Solltet ihr euch hiermit nicht vertraut fühlen, gibt es Finanzierungsberater, die die Arbeit für euch übernehmen und in eurem Namen mit verschiedenen Banken sprechen, um für euch das beste Angebot rauszuholen.

Immobilienfinanzierung

Unterlagen für die Bank


In den meisten Fällen erhält man von der Bank eine Auflistung der Unterlagen, die man zur Verfügung stellen sollte. Wir haben dies einmal für euch aufgestellt. Zu diesen Unterlagen können jedoch noch weitere Unterlagen von den Banken angefordert werden, dass hängt vom Einzelfall ab.


  • Personalausweis von allen Kreditnehmern

  • Gehaltsnachweise bei Angestellten

  • Betriebswirtschaftliche Auswertungen (BWA) der letzten drei Jahre bei Selbstständigen

  • Einkommenssteuererklärung

  • Einkommenssituation

  • Rentenbescheid

  • Selbstauskunft

  • Eigenkapitalnachweis

  • weiteres Vermögen

  • Unterlagen zum finanzierenden Objekt


Finanzierungszusage


Am besten klärt ihr im Vorfeld mit der Bank, in welcher Preisrange ihr euch bewegen könnt, damit ihr keine Zeit mit zu teuren Immobilien verschwendet. Mit einer Finanzierungszusage könnt ihr den anderen Interessenten einen Schritt voraus sein und hinterlasst schon mal einen ersten guten Eindruck.


Was ist eine Finanzierungszusage? Eine Finanzierungszusage ist ein schriftliches Dokument, das euch von einem Finanzinstitut ausgehändigt wird und bestätigt, dass ihr für den Kauf eines Hauses oder einer Wohnung eine bestimmte Summe an Geld ein Darlehen von dem Finanzinstitut (der Bank) erhalten könnt.


Wie bekomme ich eine Finanzierungszusage? Um eine Finanzierungszusage für eine Immobilienfinanzierung zu erhalten, müsst ihr bei einem Finanzinstitut einen Antrag auf einen Kredit stellen. Ihr müsst dabei in der Regel eure Einkommenssituation, eure Ausgaben und eure Kreditwürdigkeit offenlegen.


Wofür wird eine Finanzierungszusage benötigt? Eine Finanzierungszusage ist eine Voraussetzung für den Kauf eines Hauses, einer Wohnung oder ein Grundstück, sofern eine Immobilienfinanzierung benötigt wird. Der Verkäufer und/oder der Makler möchte/muss sicher gehen, dass ihr über ausreichend finanzielle Mittel verfügt, um den Kauf durchzuführen. Wenn keine Finanzierung benötigt wird, wird in der Regel ein Nachweis über ausreichend Liquidität benötigt. Sofern ihr kein Kontoauszug versenden wollt, könnt ihr auch eure Bank um eine Nachweisbestätigung bitten.


Was passiert nach der Finanzierungszusage? Nach der Finanzierungszusage sowie der Unterzeichnung der Darlehensverträge, könnt ihr zum Notar gehen und den Kauf des gewünschten Objektes notariell beurkunden. Dazu wurde im Vorfeld ein Kaufvertragsentwurf beauftragt, welchen ihr genau prüfen solltet. Sobald der Kaufvertrag notariell beglaubigt wurde, dauert es zwischen vier und acht Wochen bis alle Eintragungen durchgeführt sind.


Wie finanziert man Renovierungen/Baumaßnahmen? Wenn ihr in eurer ausgewählten Immobilie noch Umbaumaßnahmen oder Renovierungen durchführen wollt, könnt ihr diese auch mitfinanzieren. Die Bank benötigt dafür entweder ein Angebot einer Handwerksfirma oder eine Auflistung der Kosten für Material sowie Eigenleistungen, solltet ihr gewisse Arbeiten selber durchführen. Eigene Bauleistungen werden von der Bank ebenfalls als Eigenkapital angesehen, da ihr den Wert der Immobilie steigert es aber kein Geld, sondern nur eure Zeit und Kraft kostet.


Wie wird ein Kredit für die Renovierung ausgezahlt? Ihr vereinbart mit der Bank eine gewisse Summe, die ihr vorstrecken müsst bis eine Auszahlung der Bank durchgeführt werden kann. Eventuell sind das 5.000,00 Euro die ihr vorstreckt. Bedeutet, dass ihr die Materialien oder Handwerker bezahlt, bis ihr Rechnungen im Wert von mindestens 5.000,00 Euro bezahlt habt. Diese leitet ihr dann an die Bank weiter und die Summe wird auf euren Konto gutgeschrieben. So verläuft dann der gesamte Baufortschritt. Rechnungen die höher sind könnt ihr auch direkt von der Bank bezahlen lassen. Banken möchten natürlich nicht jede kleine Rechnung bezahlen, da der Aufwand dafür viel zu hoch wäre.


Wann wird der Kaufpreis gezahlt? Nach dem Notartermin dauert es in der Regel vier bis acht Wochen, bis alle Eintragungen durchgeführt sind. Der Notar bestätigt alle Eintragungen und erstellt eine Fälligkeitsmitteilung, die er an die Käufer übersandt. In der Fälligkeitsmitteilung wird aufgelistet, wie viel Geld auf welches Konto gezahlt werden soll. Eventuell sind noch Grundschulden abzuzahlen oder bei Erben sind es mehrere Konten auf die das Geld aufgeteilt werden soll. Sobald die Fälligkeitsmitteilung erhalten wurde, leitet ihr diese an die Bank, über die die Immobilienfinanzierung läuft weiter und bittet um Auszahlung eures Kredites. Sollen selber Zahlungen geleistet werden, besprecht ihr gemeinsam mit der Bank wer welches Geld auf welches Konto überweist, damit es da keine Unstimmigkeiten gibt.


Habt ihr weitere Fragen zum Thema „Immobilienfinanzierung“? Dann schreibt uns gern eure Fragen in die Kommentare.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Immobilienmakler Hamburg-Rahlstedt

Immobilienmakler Hamburg-Volksdorf

Immobilienmakler Hamburg-Sasel

Immobilienmakler Hamburg-Poppenbüttel

Immobilienmakler Hamburg-Wellingsbüttel

Immobilienmakler Ahrensburg

©2022 Klawan Immobilien

bottom of page