top of page
Immo Input Immobilienblog
  • AutorenbildKlawan Immobilien GmbH

Checkliste für Ummeldungen und Kündigung beim Umzug

Was muss ich alles ab-, bzw. ummelden oder kündigen, wenn ich umziehe? Wir haben dir hier eine Checkliste für Ummeldungen und Kündigung beim Umzug zusammen gestellt.


Checkliste für Ummeldungen und Kündigung beim Umzug

 

Wenn du umziehst, gibt es mehrere Dinge, die du ab- bzw. ummelden oder kündigen musst. Hier ist eine Liste der wichtigsten Punkte:

 

  1. Mietvertrag: Wenn du in einer Mietwohnung lebst, musst du deinen Mietvertrag kündigen. Dies kann je nach den Bedingungen im Vertrag eine bestimmte Kündigungsfrist erfordern.

  2. Strom, Gas und Wasser: Melde deine Strom-, Gas- und Wasserversorgung ab, damit du keine unnötigen Rechnungen mehr erhältst. Informiere die entsprechenden Versorgungsunternehmen über deinen Umzugstermin, damit sie ggf. die Ablesung der Zählerstände vornehmen können oder du die Zählerstände bei Auszug mitteilen kannst. Die Versorgungen sollten dann bei der neuen Wohnung neu angemeldet werden.

  3. Internet, Telefon und Fernsehen: Kündige deine Verträge für Internet-, Telefon- und Fernsehdienste rechtzeitig, damit du keine unnötigen Kosten nach deinem Auszug hast und beauftrage neue Dienstleister rechtzeitig für die neue Wohnung.

  4. Hausratversicherung: Informiere deine Hausratversicherung über deinen Umzug und kündige die Versicherung für deine alte Wohnung und schließe eine neue Versicherung für die neue Wohnung ab oder übertrage die Versicherung auf die neue Adresse.

  5. Rundfunkbeitrag: Melde deinen Umzug beim Rundfunkbeitrags-Service und übertrage deine neue Adresse.

  6. Postumleitung: Beauftrage die Post mit einer Umleitung deiner Post an deine neue Adresse, damit du keine wichtige Post verpasst. Informiere dann alle Versender über deine neue Adresse, damit du die Postumleitung bald nicht mehr benötigst.

  7. Versicherungen und Mitgliedschaften: Überprüfe alle Versicherungen und Mitgliedschaften, die du hast (z. B. Kfz-Versicherung, Fitnessstudio-Mitgliedschaft) und informiere sie über deinen Umzug oder kündige sie entsprechend.

  8. Personalausweis: Beantrage eine Adressänderung in deinem Personalausweis bei deinem neuen Einwohnermeldeamt.

  9. Einwohnermeldeamt: Melde dich innerhalb einer bestimmten Frist (normalerweise innerhalb von zwei Wochen) beim Einwohnermeldeamt deiner neuen Stadt oder Gemeinde an. Dort erhältst du eine Meldebestätigung, die für verschiedene Zwecke benötigt wird.

  10. Behörden und Ämter: Informiere alle relevanten Behörden und Ämter über deine neue Adresse, insbesondere das Finanzamt, die Krankenversicherung und andere staatliche Stellen.

  11. Banken und Finanzinstitute: Informiere deine Bank(en) über deine neue Adresse und ändere deine Kontaktdaten entsprechend.

  12. Kfz: Falls du ein Fahrzeug besitzt und dieses an deine neue Adresse umzieht, informiere deine Kfz-Versicherung über die Adressänderung. Zudem lass die neue Adresse ggf. bei der Zulassungsbehörde auf deinen Zulassungsbescheinigungen ändern.

  13. Sonstige Verträge und Abonnements: Kündige alle weiteren Verträge oder Abonnements, die du für deine alte Wohnung abgeschlossen hast, wie beispielsweise Zeitungsabonnements oder Mitgliedschaften in Clubs oder Vereinen.


Es ist wichtig, diese Schritte rechtzeitig zu erledigen, um Probleme zu vermeiden und sicherzustellen, dass du keine unerwünschten Kosten hast.


 

Was muss ich anmelden, wenn ich in ein Haus ziehe?


Wenn du in ein Haus ziehst, sind die Anmelde- und Ummeldeverfahren ähnlich wie bei einer Wohnung, aber es gibt einige zusätzliche Aspekte, die du beachten solltest. Hier ist eine Liste der Dinge, die du anmelden oder aktualisieren musst, wenn du in ein Haus ziehst:


  1. Strom, Gas und Wasser: Melde dich bei den örtlichen Versorgungsunternehmen für Strom, Gas und Wasser an und vereinbare die Übernahme der Versorgung ab dem Einzugsdatum. Möglicherweise musst du auch den Zählerstand angeben.

  2. Internet, Telefon und Fernsehen: Beantrage die Einrichtung von Internet-, Telefon- und Fernsehdiensten bei den entsprechenden Anbietern, falls diese nicht bereits im Haus vorhanden sind.

  3. Hausrat und Gebäudeversicherung: Schließe eine Hausratversicherung für dein Haus ab oder aktualisiere deine bestehende Versicherung mit deiner neuen Adresse. Beachte, dass bei einem Haus in der Regel auch eine Gebäudeversicherung erforderlich ist.

  4. Müll: In der Regel musst du dich bei der örtlichen Stadtreinigung melden und Müllbehälter bestellen und die regelmäßige Abholung beauftragen.     

Indem du diese Schritte rechtzeitig erledigst, kannst du sicherstellen, dass du ordnungsgemäß in deinem neuen Haus angemeldet bist und dass deine Versorgungsdienste und Kontaktdaten auf dem neuesten Stand sind. 


 

Habt ihr noch weitere Punkte oder Tipps für den Umzug? Dann schreibt uns gern in die Kommentare. Wir freuen uns auch über jeden Like.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentarer


Immobilienmakler Hamburg-Rahlstedt

Immobilienmakler Hamburg-Volksdorf

Immobilienmakler Hamburg-Sasel

Immobilienmakler Hamburg-Poppenbüttel

Immobilienmakler Hamburg-Wellingsbüttel

Immobilienmakler Ahrensburg

©2022 Klawan Immobilien

bottom of page