top of page
Immo Input Immobilienblog
  • AutorenbildKlawan Immobilien GmbH

Abgeschlossenheitsbescheinigung

Was ist eine Abgeschlossenheitsbescheinigung?


Abgeschlossenheitsbescheinigung


Eine Abgeschlossenheitsbescheinigung ist ein offizielles Dokument, das von den zuständigen Behörden oder Bauaufsichtsbehörden ausgestellt wird. Diese Bescheinigung bestätigt, dass eine bestimmte Wohneinheit oder Wohnungseinheit innerhalb eines Gebäudes als abgeschlossen gilt.


Typischerweise wird eine Abgeschlossenheitsbescheinigung benötigt, wenn eine Wohnungseigentümergemeinschaft gegründet werden soll oder, wenn eine Wohnung verkauft wird. Die Bescheinigung listet die einzelnen Räume und Flächen auf, die zu der jeweiligen Wohneinheit gehören, und bestätigt, dass diese Einheit eigenständig nutzbar ist und über alle erforderlichen Anschlüsse und Einrichtungen verfügt. Dies umfasst in der Regel Sanitäreinrichtungen, Strom- und Wasseranschlüsse sowie Heizung und Belüftung.


Die Abgeschlossenheitsbescheinigung dient dazu, Klarheit über den Umfang der jeweiligen Wohnung zu schaffen und sicherzustellen, dass diese den geltenden Bauvorschriften entspricht. Sie wird oft im Rahmen von rechtlichen Verfahren, wie zum Beispiel beim Kauf oder Verkauf einer Wohnung, benötigt.


 

Wer erstellt eine Abgeschlossenheitsbescheinigung?


Eine Abgeschlossenheitsbescheinigung wird in der Regel von der zuständigen Bauaufsichtsbehörde oder einem anderen Amt oder Sachverständigen ausgestellt, das für Baugenehmigungen und Bauüberwachung zuständig ist. Dies kann je nach dem Ort, an dem sich die Immobilie befindet, variieren.


In vielen Fällen wird die Abgeschlossenheitsbescheinigung vom Bauamt der Stadt oder Gemeinde erstellt. Die Bauaufsichtsbehörde prüft die Baupläne und -unterlagen des Gebäudes und überprüft, ob die einzelnen Wohneinheiten den geltenden Bauvorschriften und -bestimmungen entsprechen. Wenn die Prüfung abgeschlossen ist und festgestellt wird, dass die Wohneinheiten ordnungsgemäß abgeschlossen sind, wird die Abgeschlossenheitsbescheinigung ausgestellt.


Es ist wichtig zu beachten, dass die Anforderungen und der genaue Prozess zur Erstellung einer Abgeschlossenheitsbescheinigung je nach Land, Region und lokalen Vorschriften variieren können. In einigen Fällen kann es erforderlich sein, dass ein zugelassener Sachverständiger die Überprüfung durchführt und die Bescheinigung ausstellt. Es ist daher ratsam, sich an die örtlichen Bauaufsichtsbehörden oder Experten zu wenden, um genaue Informationen zu den Anforderungen für die Erstellung einer Abgeschlossenheitsbescheinigung in einem bestimmten Bereich zu erhalten.


 

Wofür benötige ich eine Abgeschlossenheitsbescheinigung?


Eine Abgeschlossenheitsbescheinigung ist für verschiedene Zwecke wichtig, insbesondere im Zusammenhang mit dem Kauf oder Verkauf von Eigentumswohnungen oder anderen Arten von Wohneinheiten innerhalb eines Gebäudes. Hier sind einige Gründe, warum eine Abgeschlossenheitsbescheinigung benötigt wird:


  1. Kauf oder Verkauf einer Wohnung: Beim Kauf oder Verkauf einer Wohnung dient die Abgeschlossenheitsbescheinigung dazu, Klarheit über den Umfang der zu erwerbenden Einheit zu schaffen. Sie listet die Räume und Flächen auf, die zur Wohnung gehören, und bestätigt, dass sie eigenständig nutzbar sind und über die erforderlichen Anschlüsse und Einrichtungen verfügen.

  2. Gründung einer Wohnungseigentümergemeinschaft: Wenn mehrere Wohneinheiten innerhalb eines Gebäudes verkauft werden und die Eigentümer eine Wohnungseigentümergemeinschaft gründen wollen, ist eine Abgeschlossenheitsbescheinigung erforderlich. Diese Bescheinigung ist erforderlich, um die Anteile der einzelnen Eigentümer an den Gemeinschaftsflächen und -anlagen festzulegen.

  3. Finanzierung durch Banken: Banken und Hypothekenkreditgeber verlangen oft eine Abgeschlossenheitsbescheinigung, um sicherzustellen, dass die zu finanzierende Wohneinheit den geltenden Standards und Vorschriften entspricht. Dies hilft den Banken, das Risiko zu minimieren und die Sicherheit für das Darlehen zu gewährleisten.

  4. Behördliche Genehmigungen und Steuern: Die Abgeschlossenheitsbescheinigung kann auch für behördliche Genehmigungen und Steuerzwecke relevant sein. Sie dient als Nachweis für die Anzahl und den Umfang der Wohneinheiten innerhalb eines Gebäudes und hilft den Behörden bei der Festlegung von Gebühren und Steuern.


Insgesamt ist die Abgeschlossenheitsbescheinigung ein wichtiges Dokument, das Klarheit über den Status und die Eigenschaften einer Wohneinheit innerhalb eines Gebäudes schafft. Sie spielt eine entscheidende Rolle bei rechtlichen und finanziellen Transaktionen im Zusammenhang mit Immobilien.


 

Was muss in einer Abgeschlossenheitsbescheinigung stehen?


Das Aussehen und der genaue Inhalt einer Abgeschlossenheitsbescheinigung können je nach den lokalen Vorschriften und dem Aussteller variieren, aber im Allgemeinen enthält sie folgende Informationen:


  1. Angaben zum Gebäude: Name und Adresse des Gebäudes, für das die Abgeschlossenheitsbescheinigung ausgestellt wird, sowie gegebenenfalls weitere Identifikationsmerkmale wie Grundbuchangaben oder Katasterdaten.

  2. Angaben zur Wohneinheit: Adresse oder Bezeichnung der Wohneinheit, für die die Bescheinigung ausgestellt wird, sowie Informationen zur Lage innerhalb des Gebäudes (z. B. Stockwerk, Einheitenummer).

  3. Angaben zur Fläche: Die Bescheinigung enthält Angaben zur Gesamtfläche der Wohneinheit sowie zu den einzelnen Räumen und Flächen, die zur Wohnung gehören. Dies umfasst in der Regel Wohnfläche, aber auch Nebenräume wie Balkone, Terrassen oder Kellerräume.

  4. Beschreibung der Räume und Ausstattung: Eine Auflistung der einzelnen Räume und ihrer Funktionen (z. B. Wohnzimmer, Schlafzimmer, Küche, Badezimmer) sowie eine Beschreibung der Ausstattung und Einrichtungen (z. B. Sanitäranlagen, Heizung, Elektroinstallation).

  5. Bestätigung des abgeschlossenen Zustands: Die Bescheinigung bestätigt, dass die Wohneinheit eigenständig nutzbar ist und über die erforderlichen Anschlüsse und Einrichtungen verfügt. Sie kann auch bescheinigen, dass die Wohneinheit den geltenden Bauvorschriften und -bestimmungen entspricht.

  6. Aussteller und Datum: Name und Unterschrift des ausstellenden Sachverständigen oder der zuständigen Behörde sowie das Ausstellungsdatum der Bescheinigung.


Die genaue Gestaltung und der Inhalt einer Abgeschlossenheitsbescheinigung können je nach den lokalen Vorschriften und Verfahren variieren. Es ist daher ratsam, sich bei den örtlichen Bauaufsichtsbehörden oder anderen zuständigen Stellen zu erkundigen, um genaue Informationen darüber zu erhalten, wie eine Abgeschlossenheitsbescheinigung in einem bestimmten Bereich aussehen sollte.


 

Habt ihr weitere Fragen zu einer Abgeschlossenheitsbescheinigung? Stellt uns diese in den Kommentaren und wir werden es für euch beantworten.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commenti


Immobilienmakler Hamburg-Rahlstedt

Immobilienmakler Hamburg-Volksdorf

Immobilienmakler Hamburg-Sasel

Immobilienmakler Hamburg-Poppenbüttel

Immobilienmakler Hamburg-Wellingsbüttel

Immobilienmakler Ahrensburg

©2022 Klawan Immobilien

bottom of page