top of page
Immo Input Immobilienblog
  • AutorenbildKlawan Immobilien GmbH

Verkauf eines Grundstücks

Aktualisiert: 7. Nov. 2023


Verkauf eines Grundstücks

Ihr möchtet ein Grundstück in oder um Hamburg verkaufen? Bei dem Verkauf eines Grundstücks ist es wichtig vorab zu klären, was auf diesem Grundstück gebaut werden darf. Ebenfalls ist es wichtig abzuklären um welches Baugebiet es sich handelt. Ist es ein Gewerbegebiet, ein reines Wohngebiet oder ein Baumischgebiet?


Es gibt viele Fragen, die im Vorfeld abgeklärt werden müssen um den Interessenten genau erklären zu können, was dieser mit dem Grundstück machen darf.


Grundstück im Gewerbegebiet


Sollte das Grundstück im Gewerbegebiet stehen, werden meist Firmen angesprochen, die für den Kauf infrage kommen. Ebenso könnten aber Investoren für den Kauf infrage kommen. Am besten erkundigt man sich über die Bebaubarkeit beim Ortsansässigen Bauamt. In Hamburg gibt es je nach Stadtteil verschiedene Ansprechpartner. Den Bebauungsplan kann man sich in den meisten fällen auf der Seite https://www.hamburg.de/planportal/ herunterladen und einsehen. Die Bebaubarkeit spielt eine Große Rolle bezüglich der richtigen Preisfindung. Denn desto mehr bebaut werden darf und desto mehr Stockwerke erlaubt sind, desto mehr bekommen Sie für ihr Grundstück.


Grundstück im Baumischgebiet


Im Baumischgebiet sollte genau hingeschaut werden, wie viel an Wohnfläche und wie viel Gewerbefläche erlaubt ist. Dazu gibt es im Bebauungsplan meist eine Nebenabschrift mit genauen Zahlen. Ebenso besteht die Möglichkeit, dass man dort mehrere Etagen errichten darf als im reinen Wohngebiet.


Grundstück im reinen Wohngebiet


Wer ein Grundstück im reinen Wohngebiet verkaufen möchte sollte sich zuerst über die Bebaubarkeit des Grundstückes sowie über die mögliche Geschossanzahl informieren (ersichtlich auch im Bebauungsplan). In vielen Gebieten sind ein oder zwei Vollgeschosse erlaubt (meist zzgl. eines Staffelgeschosses). Umso mehr Wohnfläche auf einem Grundstück erlaubt sind und umso mehr Geschosse in diesem Zuge möglich sind, desto höher wird der Preis den ihr beim Verkauf realisieren könnt.


 

Unterlagen die ihr vor dem Verkauf eines Grundstücks organisieren solltet:


  • Grundbuchauszug (Amtsgericht) nicht älter als 3 Monate

  • Amtliche Flurkarte (nicht älter als 3 Monate)

  • Bebauungsplan/Flächennutzungsplan

  • ggf. einen Bauvorbescheid

  • Fotos


Wo bekommt man diese Unterlagen:


Grundbuchauszug


Einen Grundbuchauszug können Sie beim Amtsgericht der jeweiligen Stadt beantragen. Dies können Sie mit einer Vollmacht des Eigentümers oder als Eigentümer selbst vornehmen. Dieser sollte für den Verkauf nicht älter als 3 Monate sein.


Amtliche Flurkarte


Eine amtliche Flurkarte könnt ihr im Internet beantragen. Am besten im Maßstab 1/1000. Diese sollte auf dem Aktuellen Stand und nicht älter als 3 Monate sein.


Bebauungsplan/Flächennutzungsplan


Der Bebauungsplan gibt in der Regel vor, was auf einem Grundstück baurechtlich erlaubt ist. Den Bebauungsplan könnt ihr bei dem zuständigen Bauamt erfragen, oder sich diesen in den meisten Fällen aus dem Internet herunterladen. Sollte es keinen Bebauungsplan geben, müsste ein Flächennutzungsplan zur Verfügung stehen.


Bauvorbescheid


Wenn ihr euch ganz sicher sein möchtet, was auf dem Grundstück gebaut werden darf, könnt ihr einen Bauvorbescheid gemeinsam mit einem Architekten oder einem Bauvorlageberechtigten Ansprechpartner beim Bauamt einreichen. Diesen könnt ihr dann den Interessenten vorlegen und nachweisen, was das Bauamt an Wohnfläche sowie Geschossanzahl genehmigen würde. Ein Bauvorbescheid dauert in der Regel in Hamburg ca. zwei Monate. Solltet ihr den Verkauf schnellstmöglich starten wollen, sollten sich die Verkäufer daher auf den Bebauungsplan verlassen.


Fotos


Hier ist es besonders wichtig das Grundstück optimal für den Verkauf zu präsentieren. Schaut im Freundeskreis nach guten Fotografen oder sucht euch professionelle Hilfe. Die Auswahl der richtigen Kamera sowie der richtigen Belichtung und Bearbeitung der Bilder sorgt am Ende für viele Interessenten bei dem Verkauf des Grundstücks. Ein Foto mit einer Drohne ist gerade bei Grundstücken sehr beliebt, da es möglich ist das gesamte Grundstück auf einem Foto darzustellen. Zudem sind auf dem Foto der Schnitt des Grundstücks sowie die auf dem Grundstück stehenden Bäume gut erkennbar.


 

Solltet ihr Hilfe bei dem Verkauf eures Grundstücks benötigen wendet euch am besten an einen ortsansässigen Immobilienmakler. Dieser kennt sich mit den Gegebenheiten des Ortes sowie dem Verkauf des Grundstücks bestens aus und kümmert sich um die Beschaffung sämtlicher Unterlagen. Gern helfen wir euch persönlich oder ggf. einen passenden Immobilienmakler für den Verkauf eines Grundstücks zu finden. Kontaktiert uns diesbezüglich gern.


Gibt es noch offene Fragen zum Thema „Verkauf eines Grundstücks“? Dann schreibt uns gern in die Kommentare, wir helfen gern. Über ein „Like“ freuen wir uns sehr. Nächste Woche Donnerstag gibt es den nächsten Blogbeitrag hier bei Immo Input.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Erstausstattung

Fix and Flip

Comments


Immobilienmakler Hamburg-Rahlstedt

Immobilienmakler Hamburg-Volksdorf

Immobilienmakler Hamburg-Sasel

Immobilienmakler Hamburg-Poppenbüttel

Immobilienmakler Hamburg-Wellingsbüttel

Immobilienmakler Ahrensburg

©2022 Klawan Immobilien

bottom of page